Heilfasten: So führen Sie eine Kur richtig durch

Die meisten Menschen, die noch nie gefastet haben, verbinden das Fasten mit einer Zeit voller Entbehrungen, wenig Lebensfreude und Verzicht auf Genuss. Doch eine Fastenzeit, gut vorbereitet und richtig durchgeführt, kann auch ganz anders ablaufen. Wir sagen Ihnen, wann eine Heilfastenkur angezeigt ist, wie Sie ablaufen sollte und wo Sie erfolgreich fasten können.

Wellness & Heilfasten auf Schloss Warnsdorf © djd/Privatklinik Schloss Warnsdorf

Fasten zum Abnehmen
Wer zum Sommeranfang feststellt, dass die Garderobe zwickt und zwackt, will einige Kilos abnehmen – und das soll natürlich schnell gehen. Doch radikales Fasten ist nicht die geeignete Methode zum Abnehmen. Schon nach kurzer Zeit der normalen Nahrungsaufnahme sind die abgehungerten Pfunde mit Bonus-Pfunden wieder da. Der Jojo-Effekt lässt grüßen. Viel sinnvoller und gesünder ist die Heilfastenkur, die nicht nur das Abnehmen begünstigt, sondern weitere gesundheitliche Vorteile mit sich bringt.

Die Vorteile der Heilfastenkur
Die so genannten Zivilisationskrankheiten, wie schlechte Cholesterin- und Blutzuckerwerte und hoher Blutdruck, können durch Heilfasten positiv beeinflusst werden. Beim Heilfasten kommt es außerdem zu einer erhöhten Ausleitung von Gift- und Schadstoffen aus dem Körper. Ein besser ausbalancierter Säure-Basen-Haushalt ist die Folge.

Viele von uns essen aus Langeweile, Frust oder gedankenlos nebenher bei der Arbeit und abends beim Fernsehen. Eine Heilfastenkur bewirkt einen neuen und bewussten Umgang mit Nahrungsmitteln und der Nahrungsaufnahme allgemein. Der Stoffwechsel stellt sich überraschend schnell auf das Fasten und den Verzicht auf feste Nahrung ein und generiert dann seine eigenen Reserven. Das wiederum führt zur Gewichtsabnahme.

Fasten, aber richtig!
Eine Heilfastenkur folgt bestimmten Regeln. Diese kann man als Laie unmöglich alle kennen, und auch die Motivation, konsequent durchzuhalten, kann ein Problem darstellen. Sie können dem von Beginn an entgegenwirken, wenn Sie das Heilfasten unter Aufsicht von Ärzten und geschultem Fachpersonal durchführen wie im Schloss Warnsdorf in Norddeutschland. In diesem 1910 erbauten Schloss in der Nähe der Ostsee, ähnlich dem Baustil eines britischen Herrensitzes, ist eine moderne Fastenklinik untergebracht. Neben einem abwechslungsreichen Fastenplan aus Mineralwasser, Tees, Obstsäften und der leckeren Warnsdorfer Fastensuppe wird ein individuelles Bewegungsprogramm zusammengestellt. Im schönen Schlosspark werden Nordic Walking, Radfahren und Wassergymnastik angeboten. Und irgendwie ist es in Schloss Warnsdorf ein bisschen wie im Wellnessurlaub: Im Wellness- und Beautybereich gibt es Massagen, Entspannungstechniken und Yoga.

Ganzheitlich Fasten nach Dr. Otto Buchinger
Dr. Otto Buchinger hat in den 1930er Jahren eine Methode zum Heilfasten unter Berücksichtigung aller Körperteile und -funktionen entwickelt und in vielen Jahren Praxis angewendet und verfeinert. Im Schloss Warnsdorf, der ältesten Fastenklinik Norddeutschlands, wirkt Dr. Helmut Scheele nach der Methode Dr. Buchingers. 1959 kaufte Dr. Scheele das Schloss und machte es zu einer anerkannten Einrichtung für Naturheilverfahren und Ganzheitsmedizin, vor allem für das Heilfasten. Mit dieser Kombination beugen gesunde Menschen Stoffwechselerkrankungen vor. Bereits erkrankte Menschen bekommen durch die ganzheitliche Philosophie des Heilfastens individuelle Therapien.

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:
RatGeberZentrale
www.ratgeberzentrale.de